CDU Herrenberg, Nufringen und Deckenpfronn Logo

Aktuelles

  • CDU Herrenberg

Hermann Horrer, meine Meinung: Herrenberg benötigt ein professionelles Citymanagement

Die CDU-Fraktion im Herrenberger Gemeinderat fordert und unterstützt seit vielen Jahren eine Belebung der Herrenberger Innenstadt. Ein professionelles Citymanagement muss gemeinsam von der Stadt Herrenberg, dem Gewerbeverein und dem Einzelhandel getragen werden. Aber auch die Gastronomen und die Immobilienbesitzer sind gefordert! Wir, die CDU-Fraktion, sind bereit, dafür die notwendigen finanziellen Mittel nachhaltig zur Verfügung zu stellen.

 In der Gemeinderatsitzung am 26.07.16 hat sich die CDU-Fraktion nicht gegen einen Citymarketingverein ausgesprochen, sondern gegen die Vorgehensweise und gegen den Auftrag an die Fa. Immakom, die für € 56.000,-- an 49 Beratertagen, das von der Verwaltung vorgeschlagene und mit dem Gewerbeverein abgestimmte Konzept, zur Vereinsgründung, direkt umsetzen soll. Der Antrag der CDU war, dass die Verwaltung mit den betroffenen Händlern und dem Gewerbeverein das Konzept „Citymanagement“, das bisher noch viele Fragen offen lässt, abstimmt und die Mitwirkungsbereitschaft aller Beteiligten, vor allem die der Einzelhändler, klärt. Wenn aus diesen Gesprächen ersichtlich wird, dass ein Citymarketingverein der richtige Weg ist, dann kann die operative Gründung des Citymarketingvereins erfolgen.

An der fehlenden Mitwirkungsbereitschaft der Einzelhändler sind in den vergangenen Jahren zu viele Maßnahmen (z.B. der Citymarketingverein vor 15 Jahren, die Kernstadtaktivgruppe, eine gemeinsame Händlerkarte und verschiedene weitere Aktionen) gescheitert.

Herrenberg benötigt ein erfolgreiches Konzept, das auf einer breiten Basis steht. Entscheidend ist, dass man die betroffenen Einzelhändler im Vorfeld rechtzeitig einbindet und ihnen noch einmal die Möglichkeit der Mitgestaltung bietet! Nur so funktioniert, das immer geforderte Miteinander! Ohne vorherige Abstimmung mit den Betroffenen besteht die Gefahr dass wieder ein Konzept scheitert und wieder kostbare Zeit und Geld verschwendet werden – eine Abstimmung nur mit dem Gewerbeverein ist zu wenig!

Weiter ist die CDU-Fraktion der Meinung, dass man für Gespräche mit den Einzelhändlern, um deren Motivation zu klären und Ziele zu definieren keine externe Beratungsgesellschaft benötigt, sondern dass dies die elementare Aufgabe der Wirtschaftsförderung ist! Daher hat die CDU-Fraktion auch konsequenterweise den nun in der letzten Gemeinderatssitzung gefassten „Kompromissantrag“, der nun € 20.000,-- kostet, abgelehnt!

Nur wenn wir die richtige Reihenfolge einhalten, ein nachhaltig funktionierendes Konzept haben, die Betroffenen einbinden und alle mitmachen kann der Citymarketingverein erfolgreich sein. Diesen Erfolg braucht die Innenstadt von Herrenberg schnell und dringend!

Für die CDU Fraktion, Hermann Horrer

Zum Seitenanfang