CDU Herrenberg, Nufringen und Deckenpfronn Logo

Aktuelles

  • CDU Böblingen
  • Clemens Binninger
  • Marc Biadacz

Videoüberwachung verhindert keine Straftaten, aber sie hilft diese vorzubeugen und im Notfall aufzuklären

Am Donnerstagabend fand im IL FRESCO ein offener Bürgerdialog mit Clemens Binninger MdB statt. Hierzu hatte der CDU Stadtverband Böblingen eingeladen. Auch Marc Biadacz war in seiner Funktion als Vorsitzender des Stadtverbands Böblingen und Stadtrat zugegen.

„Lebenswerte Stadt“, das bedeutetet sich bei Tag und bei Nacht an allen Plätzen der Stadt sicher zu fühlen. Vor allem nachts, am Bahnhof, überkommt den einen oder anderen dennoch dieses mulmige Gefühl. Es ist nur ein Gefühl, das nicht mit Zahlen aus der Kriminalstatistik zu belegen ist, denn Böblingen ist eine sehr sichere Stadt. Was tun? Hier könnte eine Videokamera helfen, das Gefühl der Sicherheit zu steigern. Klare Botschaft von Clemens Binninger MdB: „Wenn man eine Kamera einsetzt, muss die Art der Erfassung, die technische Qualität, der Datenschutz, die Speicherdauer und der Empfänger der Bilder klar geregelt sein.“ Neben der präventiven Wirkung einer Kamera ist ihr Nutzen auch dann wichtig, wenn etwas passiert. Ausgewertete Aufzeichnungen der Kamera können bei der Verfolgung einer Straftat helfen. "Die CDU wird gemeinsam mit der Polizei, der Stadtverwaltung, dem Gemeinderat, Streetworkern und den Bürgerinnen und Bürgern in den Dialog treten, um die vernünftigste und sinnvollste Herangehensweise für die Videoüberwachung am Böblinger Busbahnhof/Flugfeld zu finden. ", so CDU Bundestagskandidat Marc Biadacz. Abschließend waren sich alle Anwesenden einig: „Sicherheit ist die Grundvoraussetzung für ein freies und selbstbestimmtes Leben.“

Zum Seitenanfang