CDU Herrenberg, Nufringen und Deckenpfronn Logo

Aktuelles

  • CDU Herrenberg

Unionsfraktionsvorsitzender Volker Kauder diskutiert mit CDU Herrenberg

In Schramberg im Gasthaus Kreuz lud die Senioren-Union des Kreisverbandes Rottweil ein um über die Landtagswahl zu reden und zu diskutieren. Herr Kauder war ebenso Gast, wie die CDU Herrenberg. Nach einer kleinen Ansprache des dortigen Vorsitzenden erhielt Herr Kauder das Wort, er vertrat die Meinung, dass man nach der enttäuschenden Landtagswahl, jetzt die Leute in Stuttgart ihre Arbeit machen lassen solle. Diese würden schon beweisen, dass die CDU ihren Markenkern auch unter einem Ministerpräsidenten Kretschmann durchsetzen könne. Auch verdeutlichte Herr Kauder, dass der Islam nicht zu Deutschland gehöre, da er immer auch politisch sei. Der Fraktionsvorsitzende der Unionsfraktion vertrat des Weiteren die Auffassung, dass die Union nicht wegen der AFD nach rechts rutschen dürfe. Im anschließenden persönlichen Gespräch unterstrich der stellvertretenden Vorsitzende der CDU Herrenberg Victor Seiler, dass auch kein weiterer Linksruck der CDU positiv sei. Der stellvertretende Vorsitzende der JU-Herrenberg Martin Weber machte deutlich, dass bereits jetzt über die Zeit nach dem Syrienkrieg debattiert werden müsse. Für die CDU Herrenberg sei die zentrale Frage, wie man die Menschen nach dem Krieg bei der Rückansiedlung in Syrien unterstützen könne essentiell.

Im Anschluss referierte Herr Dr. Müller vom Verfassungsschutz Baden-Württemberg über die Problematik des Islamismus. Mit viel Sachverstand aber auch Witz schaffte es Herr Dr. Müller der Runde ein ernsthaftes Thema näher zu bringen. Die CDU-Herrenberg entschloss sich, dieses Thema weiter zu verfolgen und Herrn Dr. Müller zur Aufklärungsarbeit nach Herrenberg einzuladen, da dieses Thema noch einigen Gesprächsstoff bietet.

Zum Seitenanfang