CDU Herrenberg, Nufringen und Deckenpfronn Logo

Aktuelles

  • CDU KV Böblingen

CDU trauert um Volker Derichsweiler: "Tapfer, aufrecht, zupackend - ein Original im besten Sinne des Wortes"

Der CDU-Stadtverband Böblingen trauert um Volker Derichsweiler. "Deri", wie er ebenso liebe- wie respektvoll genannt wurde, ist im 83. Lebensjahr nach längerer Krankheit gestorben.

 

Paul Nemeth, CDU-Landtagsabgeordneter und langjähriger Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes Böblingen, würdigte seinen verstorbenen Weggefährten als "tapfer, aufrecht und zupackend. Volker Derichsweiler galt weit über die Stadtgrenzen Böblingens hinaus als Original im besten Sinne des Wortes. Ein Mann, ein Wort - das war stets Deris Devise. Danach handelte er konsequent und unerschrocken", betont Nemeth in einem Nachruf.

 

17 Jahre lang, von 1987 bis 2004, gehörte Volker Derichsweiler dem Böblinger Gemeinderat und verschiedenen Ausschüssen, Verbandsversammlungen und dem Aufsichtsrat der Böblinger Therme GmbH an. Von 1994 bis 1999 vertrat er die Interessen der Bürgerinnen und Bürger zudem im Kreistag. Für sein umfangreiches und erfolgreiches Wirken als Unternehmer, Kommunalpolitiker, sein breitgefächertes soziales und sportliches Engagement sowie seinen beständigen Einsatz für den Tierschutz wurde er 2004 wurde mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Über drei Jahrzehntelang war er mit seinem Unternehmen tragende Säule der Logistik des Aschermittwoch-Fischsuppenessens. Auch zum Gelingen der "Mangoaktion" trug er seit 1989 mit logistischen Leistungen wesentlich bei. Überdies begleitete er ins russische JaroslawlHilfstransporte, um Medikamente und andere, sehnsüchtig dort erwartete Güter zu liefern. Seit 1973 war der Verstorbene Mitglied der Radsportgemeinschaft (RSG) Böblingen, in der er von 1974 an das Amt des Vorsitzenden zehn Jahre lang bekleidete. 1985 wurde er zum Ehrenvorsitzenden ernannt. In seiner Zeit als langjähriger Präsident des Deutschen Tierschutzbundes im Landkreis Böblingen sammelte er nicht weniger als rund fünf Millionen Euro an Spendengeldern ein. Auch als Mitglied im Liederkranz, in der Stadtkapelle und im Hegering war der passionierte Waidmann und Heger und Pfleger von Natur, Wald und Wild ausserordentlich geschätzt. 1982 wurde Volker Derichsweiler für seine Verdienste um den Sport mit der Ehrenplakette in Silber der Stadt Böblingen ausgezeichnet. Vom Württembergischen Radsportverband erhielt er die Ehrennadel in Silber, die Ehrennadel in Gold mit Kranz wurde ihm von der RSG Böblingen verliehen. Für Volker Derichsweiler war es selbstverständlich, daß er nicht zuletzt im Jahr 2005 auch zu den Gründungsstiftern der Bürgerstiftung Böblingen zählte. "Volker Derichsweiler verfügte über einen geradezu ansteckenden, nie versiegenden Humor, eine authentische Urwüchsigkeit und einen nie versiegenden unerschütterlichen Optimismus. Sein steter Einsatz für die Gemeinschaft und damit für die Menschen wird unvergessen bleiben. Nicht nur die CDU wird Deri vermissen. Unser Mitgefühl, aber auch auch unsere große Dankbarkeit gelten seiner Frau sowie seinen Kindern mit ihren Familien", erklärt Paul Nemeth. „Wir werden Volker Derichsweiler stets ein ehrendes Andenken bewahren“ erklären die CDU Stadtverbandsvorstandsvorsitzenden Dr. Alissa Geisinger und Pascal Panse und der CDU Bundestagsabgeordnete Marc Biadacz abschließend.

Zum Seitenanfang