CDU Herrenberg, Nufringen und Deckenpfronn Logo

Aktuelles

  • Paul Nemeth
  • Marc Biadacz

Marc Biadacz und Paul Nemeth beim Jubiläum des DRK-Betreuungsvereins

Der Betreuungsverein des DRK-Kreisverbandes Böblingen hat dieser Tage sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Am Festakt im DRK-Zentrum auf dem Flugfeld Böblingen-Sindelfingen nahmen auch der frisch gewählte CDU-Bundestagsabgeordnete Marc Biadacz sowie der langjährige CDU-Landtagsabgeordnete Paul Nemeth teil.

1992 wurde das bisherige Vormundschaftsgesetz und Pflegschaftsrecht für Erwachsene durch das Betreuungsgesetz ersetzt. Der Gesetzgeber hat damit die persönliche und rechtliche Betreuung psychisch kranker, geistig behinderter, altersverwirrter oder körperlich schwer behinderter, volljähriger Menschen den Betreuungsvereinen übertragen. Nach Angaben des Präsidenten des DRK-Kreisverbandes Böblingen, Michael Steindorfner, arbeiten aktuell drei Hauptamtliche und 79 Ehrenamtliche im DRK-Kreisverband auf diesem Gebiet. Steindorfner bezeichnete den Betreuungsverein vor zahlreichen Gästen - darunter auch der frühere Landrat und jetzige Ehrenvorsitzende des DRK-Kreisverbandes Böblingen, Dr. Reiner Heeb - als eine Einrichtung, die seit einem Vierteljahrhundert einen beständigen und verlässlichen Dienst in unserer Gesellschaft und für unsere Gesellschaft leiste. Dabei komme insbeondere dem ehrenamtlich-bürgerschaftlichen Element und Engagement eine überragende Bedeutung zu. Nach weiteren Angaben des Präsidenten hat der DRK-Betreuungsverein im Landkreis Böblingen in den vergangenen 25 Jahren knapp 3 000 Betroffene betreut.

Marc Biadacz und Paul Nemeth, die von Präsident Steindorfner besonders willkommen geheissen wurden, zeigten sich von der Arbeit des Betreuungsvereins beeindruckt und führten am Rande der Veranstaltung zahlreiche persönliche Gespräche mit Ehren- und Hauptamtlichen. Unser Bild zeigt die beiden Abgeordneten im Gespräch mit Reinhard Müller (Deckenpfronn; Mitte). Müller ist Präsidiumsmitglied des DRK-Kreisverbandes Böblingen, war vormals Vizepräsident des DRK-Landesverbandes Baden-Württemberg und ist seit Jahrzehnten in vielfältiger Weise in der ehrenamtlichen Rot-Kreuz-Arbeit aktiv. 

Zum Seitenanfang